Ortrud Sturm - Holz

Geboren in Altheim (Hessen) studierte sie Bildhauerei und vertiefte ihre Studien an der Werkkunstschule in Flensburg.
Ihrem Rohstoff Holz rückt sie vorwiegend mit der Kettensäge zu Leibe. Mit ihr schneidet sie aus dem Baum zunächst die Grundform, Dann führt sie weitere Schnitte aus, kreuz- oder winkelförmige, teilweise entkernt sie den massiven Balken indem sie aus seinem Inneren Stücke heraussägt oder ihn ganz durchbricht. Dies alles geschieht freihändig und unter hohem körperlichen Einsatz. "Wenn ich zum Beispiel für einen Durchbruch in den Balken einsteche ist das ein Moment von hoher mentaler und physischer Konzentration und Überwindung"
Die mehrfache ausgezeichnete Bildhauerin nahm an vielen in- und ausländischen Symposien und Ausstellungen teil. Ihre Arbeiten befinden sich in privater und öffentlicher Hand sowie in Museen.



 
< ZÜRUCK
LISTE DER BILDHAUER
VORWÄRTS >