Waltraud Schroll - Holz
In ihrem künstlerischen Werk widmet sich Waltraud Schroll seit 2003 der Holzbildhauerei.
Hauptthema ihrer Arbeiten ist der Mensch, angedeutete Gestalten und Köpfe sind häufige Formen.
Das wichtigste Werkzeug ist die Kettensäge. Mit ihr entsteht die grundlegende Formgebung aus dem rohen Stamm. Anschließend wird das Holz geschliffen, geschmirgelt, poliert.
In dieser Arbeitsweise sind Risse nicht immer vermeidbar, oftmals auch gewollt. Der ursprüngliche Charakter des Holzes bleibt dabei erhalten.
Das Spektrum ihrer Arbeiten reicht von der handgroßen Skulptur bis hin zu 2 Meter hohen Objekten für den Außenbereich.
Ganz bewusst und aus Prinzip verwendet sie für ihre Arbeiten nur heimische Hölzer, - Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Eiche, Esche, Birke, Buche.




< ZURÜCK
LISTE DER BILDHAUER
VORWÄRTS >